gbr2

Wir sind jetzt in... 

Australien

26°C

Brisbane

Partly cloudy Humidity: 78%
Wind: WNW at 9.66 km/h
Saturday
19°C / 29°C
Sunday
19°C / 28°C
Monday
19°C / 28°C
Tuesday
18°C / 27°C


Das Great Barrier Reef ist das grösste Korallenriff der Erde mit einer Ausdehnung über 2'300 Kilometern. Es besteht aus ca. 2900 Einzelriffen und knapp 1000 Inseln. Einige Eindrücke von unserem Überflug. 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

 


Castle Hill

Drei Wochen hatten wir das Wohnmobil gemietet und sind in denen gerade mal bis Christchurch gekommen. 12 Tage Nordinsel und 10 Tage den Norden der Südinsel und die Zeit verging wie im Flug. Dank der flexiblen Flugtickets war es jedoch einfach, den Weiterflug nach Sydney noch etwas hinauszuschieben; um die Südinsel weiter zu erkunden. Eine Schlaufe über die Westküste nach Queenstown wollten wir unbedingt noch anhängen. Von Christchurch ging es mit dem Mietwagen über den Arthurs Pass an Castle Hill vorbei zur Westküste. 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)


Die Hauptattraktion in Kaikoura ist unbestritten das Whale-Watching (dt. Walanschauen o.ä. ;). Vor der Küste Kaikouras befindet sich ein Canyon, sodass bereits wenige Meter nach dem Festland Tiefen von über einem Kilometer erreicht werden. Ideale Bedingungen für Pottwale, die gut und gerne über 90 Minuten unter Wasser bleiben und dabei die Tiefe mögen. Da die Säuger aber immer wieder Luft auftanken müssen, haben wir Touristen eine gute Chance, die Riesentiere an der Wasseroberfläche zu beobachten. Haben wir uns nicht entgehen lassen, auch wenn es auf dem kleinen Katamaran trotz relativ ruhiger See ziemlich stark schaukelt - wir bezeichnen uns nicht gerade als besonders seetauglich und waren sehr dankbar, als die Überfahrt auf die Südinsel so ruhig verlief. Egal - dieses mal mussten wir den Horizont etwas genauer im Blick behalten. Doch Übelkeit hin oder her; es war wunderbar. Und ein paar Aufnahmen (Fotostream) sind auch entstanden. Die Dusky Delfine waren sehr verspielt und sie waren zahlreich hinter und vor und unter dem Boot anzutreffen. Was für ein Tag an einem so schönen Ort. 

Ein paar bewegte Bilder sind bei diesem Ausflug auch entstanden. Petra hat dazu den Soundtrack in GarageBand komponiert (wie auch bei L.A. live timelapse). Morgen gehts weiter mit unserem fahrenden Fünf-Sterne-Hotel; weiter nach Süden. Ach ja übrigens: Hier kriegt ihr (Männer) den schnellsten und günstigsten Haarschnitt eures Lebens. 14 Franken in unter 10 Minuten. Und es soll nicht einmal so schlecht aussehen ;-)

 

 

Falls euch unsere Berichte und Bilder gefallen, dann votet doch bitte für unser Bild (On Tour by @petra_markus_atw) auf wilderness.co.nz unter http://wilderness.co.nz/yourstories#prettyPhoto

 

Kommentar schreiben (1 Kommentar)


Etwas in eigener Sache: Falls euch unsere Berichte und Bilder jeweils gefallen, dann votet doch bitte für unser Bild (On Tour by @petra_markus_atw) auf wilderness.co.nz unter http://wilderness.co.nz/yourstories#prettyPhoto  

Die 12 Tage auf der Nordinsel vergingen wie im Flug und es ist erstaunlich, wie schnell wir uns ans Camper-Leben gewöhnt haben. Es macht auch wirklich Spass, wenn man dort übernachten kann, wo es am Schönsten ist und man nicht an ein Reiseprogramm gebunden ist. Und dann spielt auch das Wetter noch so toll mit. 

Die Stationen, an denen wir übernachteten, haben wir auf der Karte durchbuchstabiert. Auckland (A) war unser Ausgangspunkt. 

Einige Reiseeindrücke haben wir in einem Video zusammengestellt. Erste Station waren die Shine Falls (G), dann der Geothermalpark Orakei (E) und letztlich der fantastische Sonnenuntergang an der Westküste (B). Die Geräuschkulisse ist eindrücklich.

Unsere neusten Schnappschüsse findet ihr natürlich auch im Foto Stream oder auf Instagram

Kommentar schreiben (0 Kommentare)


Wir verbrachten zwei traumhafte Wochen auf Viti Levu in Fidschi und genossen das wunderbar warme tropische Klima, den einmaligen Postkartenstrand und die herzliche Gastfreundlichkeit der Einheimischen. Ein wirklich perfekter Südsee-Urlaub mit allem was dazu gehört. Lassen wir die Bilder für sich sprechen.

FIJI  469

FIJI  1379

FIJI  1504

FIJI  1520

Zurück in Auckland haben wir uns kurzerhand entschlossen, das Land mit einem Wohnmobil (Motorhome) zu erkunden. Wir sind damit sehr mobil und können bleiben, wo wir es am schönsten finden. Zudem können wir auch mal wieder selber kochen; was nach soviel Restaurant- und Hotelküche wirklich toll ist. :-) Und trotz Hochsaison in Neuseeland hatten wir das Glück, ein recht neues und gut ausgestattetes Wohnmobil zu bekommen.  And here we are. (6.5 Meter lang und 3.2 Meter hoch, liegt gut im Wind ;-)

 Caravan

 IMG wb 

Kommentar schreiben (1 Kommentar)